Saisonsabschluss im Team

Zum Saisonabschluss im TEAM!!!

HRC bei zwei Teamzeitfahr-Rennen am Start

Zum Ende der heurigen Saison startete ein 4er Team des HRC Wolfsberg, bestehend aus Josef Hatz, Christoph Britzmann, Gerhard Hollauf und Burki Breithuber bei zwei Teambewerben.

Am 24.09. stand in Seewalchen am Attersee der „King of the Lake“ am Programm; ein riesiges Event mit ca. 1300 Startern in den Klassen Team- und Einzelzeitfahren.

Die HRCler schlugen sich recht beachtlich; sie benötigten für die für den Straßenverkehr völlig gesperrte Strecke von 47,4 km rund um den Attersee 1:08:38 (Schnitt: 41,5km/h). Auf der Ergebnisliste bedeutete dies den 9. Rang von 43 Teams in der Klasse Ü160.

Voll motiviert von dieser Leistung ging es eine Woche später zum Teamzeitfahren des Radteam Leoben nach Bruck/Mur; diesmal verstärkt durch Georg Mitsche und Bernd Taferner,  die in der Klasse „Paarzeitfahren“ an den Start gingen.

Bei – wie auch in der Vorwoche – traumhaften Bedingungen galt es diesmal eine 18,4km lange Strecke von Bruck/Mur nach Pernegg und retour möglichst schnell zurückzulegen.

Unser 4er-Team startete fast zu schnell, fand jedoch nach kurzer Zeit einen schönen

Rhythmus und konnte ihn auch bis kurz vor die 1000m-Marke halten.

Bei der Durchfahrt einer Unterführung passierte es dann: Gerhard touchierte das Hinterrad von Christoph und kam zu Sturz. Er machte sein Rad so schnell wie möglich wieder flott und es ging – zwar etwas angeschlagen – Richtung Ziel.

Trotzdem fuhr unser 4er-Team mit einer Zeit von 25:51 min (Schnitt 42,7km/h) über die Ziellinie, womit sie in der Klasse Ü180 auf den guten 3. Platz landeten, Rückstand zum Sieger: 33 sec – was wäre wenn…

Beim Paarzeitfahren gingen „Routinier“ Georg Mitsche mit „Rookie“ Bernd Taferner an den Start.

Beide schlugen sich beachtlich und erreichten mit einer Endzeit von 27:44 min den 16. Rang in der Gesamtwertung.

Bei einer ausgiebigen „Nachbesprechung“ im Vereinslokal der Motorradgruppe „VIPERS“ wurde noch lange „fachgesimpelt“.

Am Ende des Tages waren sich ALLE einig: Tolle Sache so ein Teamwettbewerb – für 2017 sind schon einige Pläne in den Köpfen!!!!

Comments are closed.